prof dr bergmann partner zentrum zahngesundheit viernheim news header

News

...bleiben Sie up-to-date!

In dieser Rubrik bekommen Sie nicht nur regelmäßig Neuigkeiten aus unserem Zentrum für Zahngesundheit, sondern erfahren auch Wissenswertes rund um das Thema Zahnmedizin. Hier erfahren Sie sofort alle wichtigen Informationen, wenn es um Öffnungszeiten über Feiertagen, Personalzuwachs oder neueste Behandlungsmethoden geht.

Krebsvorsorge im Mund & Rachenraum

Die Gesundheit Ihrer Mundschleimhaut liegt uns am Herzen. Daher schauen wir uns bei jedem Besuch Ihre Mundhöhle aufmerksam an. Allerdings bieten Mund- und Rachen viele Areale, die visuell nur schwer einsehbar sind. Speziell im Rachenraum und um die Mandeln herum können verdächtige Veränderungen häufig erst in späteren Stadien der Krebsentstehung erkannt werden. Ein neuer Antikörper-Nachweis ermöglicht uns diese Veränderungen bereits sehr frühzeitig zu erkennen.

Jährlich erkranken in Deutschland rund 18.000 Menschen neu an Mund- und Rachenkrebs. Unter Männern ist es gar die 5.-häufigste Krebserkrankung überhaupt. Besonders tückisch: Neben den klassischen Erkrankungsfaktoren Tabak- und Alkoholkonsum steigt die Zahl der Krebserkrankungen rapide, die durch Humane Papillomaviren verursacht werden. Eben diese Infektionen mit HPV können zu Krebs im Rachenraum führen. Ein Tropfen Blut reicht aus, um die immunologische Untersuchung zum Nachweis von Antikörpern gegen das Protein HPV 16L1 durchzuführen. Nach 20 Minuten liegt das Testergebnis bereits vor.

Wenn Krebsvorstufen bereits als kleine, lokale Geschehen erkannt werden, ist die Therapie meist schonend und die Prognose sehr gut. Sprechen Sie uns an.

15 Jahre XIVE

Um 15 Jahre Xive drehte sich die Roadshow Ende Oktober 2016 in Mannheim .

Hier stellten  mehrere Referenten Fallbeispiele mit Xive vor. Unter anderem  der Vortrag eines  Experten der ersten Stunde: Dr. Fred Bergmann. Mehr als 8.000 Xive-Implantate hat er in den vergangenen 15 Jahren bereits in seiner Praxis gesetzt und damit die Grundlage für das „Smile Design“ gelegt – den ästhetisch-funktionellen Langzeiterfolg. Gleich zum Auftakt stellte er die Frage: „Was ist bei Xive anders als bei anderen Systemen?“ Seine Antwort: „Es sind die praxisrelevanten Eigenschaften, die in diesem System implementiert sind. Diese werden immer wieder wissenschaftlich, evidenzbasiert überprüft und abgesichert. Dazu zählen zum Beispiel das innovative Gewindedesign, ein multioptionales Abutment-Konzept, die überweiserfreundliche Prothetik, die Möglichkeit der navigierten Implantation, das SmartFix-Konzept und das stabile Langzeitprovisorium mit WeldOne.“

Auszug Pressemitteilung :

http://www.dentsplyimplants.de/Service/News-und-Presse#/pressreleases/xive-roadshow-die-grenzen-sprengen-1672887

Hong Kong – Smile Design

The contemporary hard- and soft tissue management for the esthetic long term success in Implantology
Speaker: Fred Bergmann

On November 23rd 2016,  Fred Bergmann will hold  a lecture and hands-on workshop, in Hong Kong.

Hong Kong | Smile design

7. Dental Summer (29.06 – 30.06 2016)

Im Rahmen der IFG Fortbildung Kurs 4557 Workshop Dr.Bergmann.
„Smile Design- Das zeigemäße Knochen- und Weichgewebsmanagement für den ästhetischen Langzeiterfolg der Implantologie“

Fortbildung in der Ukraine

Vom 08.04.-10.04.2016 fand in Kiew eine postrgratuierte Fortbildung statt, die sich an unser westliches Fortbildungkonzept orientiert und anlehnt. Wobei die Deutsche Geselschaft für orale Implantologie unterstützend zur Seite steht.

Herr Dr. Fred Bergmann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für orale Implantologie, stellte auf dem Kongress u.a. Fortbildungsformate vor und hielt einen Fachvortrag über “ Versorgungsmöglichkeiten bei zahnlosen Kiefern“ was in der Ukraine sehr häufig vorkommt.

Zu guter Letzt erfolgte ein Besuch in der großen MKG Klinik in Kiew mit anschließender Patientenvorstellung und Therpievorschlägen seitens Dr. Fred Bergmann.

Studiengruppensitzung Bergstraße

Ende September 2016 trafen sich mehr als 30 Zahnärzte im NH Hotel Mannheim/Viernheim. Für sie hatte der Studiengruppenleiter Dr. Fred Bergmann, Präsident der DGOI, ein exzellentes Programm mit dem Referenten Dr. Torsten S. Conrad M.Sc., Vorstandsvorsitzender des Landesverbands Rheinland-Pfalz im DGI, zusammengestellt. Die Themen des Abends: Vermeidung von Augmentationen und das Alveolenmanagement.

Die Veranstaltung bot einen exzellenten und praxis- nahen Überblick über den Work ow des Alveolen- managements. Danke an Geistlich Biomaterials für die Unterstützung des Abends.

2-tägiger Praxiskurs

Unter dem Motto „Innovative implant therapy concepts in modern dental practice“ fand am 5.2.2016 und 06.02.2016 ein Praxiskurs mit 3 Live Operationen und Vorträgen statt.

Neben dem fachlichen Informationsaustausch führte Dr. Bergmann komplexe Live Operationen mit Kieferkammaufbau , Knochen – und Weichgewebsregeneration durch. Danach referierte Dr.Bergmann, über die chirurgischen und prothetischen Versorgungsmöglichkeiten von atrophierten und zahnlosen Kiefern.

Ein intensiver Erfahrungsaustausch und fachspezifische Diskussion schloss sich an.
Eine gemeinsames Abendessen in Heidelberg beendete diese interessanten Fortbildungstage.

Richtungsweisende Implantologie

Am 3. Dezember fand bereits zum dritten Mal der BTI DAY statt.

In einer beeindruckenden Location direkt am Frankfurter Flughafen. Hervorragende Referenten unter anderem Dr.Fred Bergmann ,welcher biologisch orientierte Implantation und traumatische Augmentation gegenüberstellte, erwarteten die über 150 Teilnehmer mit einem einzigartigen Programm und breitem Themenspektrum

Periimplantitisbehandlung, Implantatprothetik, extrakurze Implantate, Behandlung von Schlaf-Apnoe

Dr. Eduardo Anitua, welcher bereits die Veranstaltung als Redner eröffnete, widmete sich als letzter Referent des Tages abschließend mit der Periimplantitis und deren Bewertung sowie Behandlung einem sehr aktuellen und stetig an Bedeutung gewinnenden Thema der Schlafapnoe.

Spitzenfortbildung in Thailand

Spitzenfortbildung für engagierte Zahnärzte

Das wissenschaftliche Programm bot einem ausgebuchtem Publikum ( 30 Teilnehmer ) interessante Vorträge von Dr. Fred Bergmann zum Thema „Knochen –und Weichgewebsmanagement“

Im Anschluss folgten praktische Übungen am Schweinskiefer in einem Workshop.

Ziel des Workshops war, klassische OP-Protokolle wie Knochenblock-und Sinuslifttechniken zu erlernen und durchzuführen.